Comic, Cartoon, Karikatur

Previous Next

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Diesen Bereich auf deutsch klar zu umreißen fällt nicht leicht, da ganz unterschiedliche Bezeichnungen für die selbe Sache gebräuchlich sind. Gemeint ist einerseits die Darstellung von gezeichneten Figuren bzw. Bildergeschichten mit der Bandbreite von Wilhelm Busch bis Walt Disney. Andererseits die (überhöhte) zeichnerische oder malerische Darstellung einer natürlichen Person. Und Drittens die Schaffung von fiktiven Identifikationsfiguren, die eine Marke oder ein Unternehmen repräsentieren.

Die Abbildungen zeigen hier vermutlich klarer als jede Beschreibung, was gemeint ist:

Die »GSS-Sonne« - goldene Fleischwerdung eines Anti-AKW-Protestsymbols und Symbolfigur für Photovoltaik schlechthin. Frech, selbstbewusst, klar in der Aussage. Es gibt sie in diversen Stellungen und Variationen, mit und ohne Augenzwinkern. Sie hat im Laufe von 2 Jahren die Logotype im Stellenwert abgelöst und repräsentiert das Unternehmen charmant und selbstverständlich. Solche Figuren nennt man im Werbedeutsch auch »Sympathieträger«.

»aitoo« ist eine bidirektional kommunizierende Smart-Home-Steckdose und lebt im Internet der Dinge. Sie erklärt selbst dem Anwender die Benutzung des Systems.

Der »Netfox« steht für die gleichnamige IT-Firma und transportiert besser als jede Wortschöpfung Werte wie Schlauheit, Eleganz und Intelligenz.

Die grüne »ProRun-Bakterie« zeigt deutlich Ihren Appetit auf Rohrverschmutzungen und steht für eine saubere biologische Lösung dieses Problems.

Das »Arme Würstchen« der IG Metall steht stellvertretend für alle Jugendlichen/Auszubildenden in der Metallindustrie und erlebt für den Betrachter (den Jugendvertreter) die Schikanen des Alltags. Die Lektüre der IGM-Broschüre lässt den/die Azubi langsam aus seiner engen Pelle wachsen, in die er/sie gepresst war.

Die Klassiker des französischen Blattes zeigen im Kartenspiel der Firma ASSI Arbeitsschutz auf humoristische Art und Weise die Gefahren des Arbeitslebens und deren Beseitigung.

 

Noch Fragen?

wir beantworten Ihnen gerne

alle noch offenen Fragen -

nehmen Sie einfach Kontakt

zu uns auf:

 

Telefon +49 30 32601453

Mobil +49 179 9281947

post@grothues.info

oder persönlich in der

Seesener Straße 57 in

10709 Berlin-Halensee

Suche

Projekt-Philosophie

»Man muss es so einrichten, dass einem das Ziel entgegen kommt.«

Theodor Fontane

Letzte Aktualisierungen

08. Februar 2016
08. Februar 2016
07. Februar 2016
05. Februar 2016